Diagnosen Teil 3: Chance-Risiko-Nebenwirkungen

Diagnosen als Vehikel Beitrag in Arbeit Erinnerungen Eltern stellen ihr Kind vor, Sie sind total überfordert durch sein ständiges Ausratsen. Der Kinderarzt vermutet ein Aufmerksamkeits-Defizitit-Syndrom. Die Untersuchung bestätigt ein ADHS, die Eltern fühlen sich entlastet, das Kind hat eine Störung. Die ambulante Familienbetreuerin hingegen verortet die Unruhe und emotionale Labilität des Kindes in der Kommunikation … Diagnosen Teil 3: Chance-Risiko-Nebenwirkungen weiterlesen